Diamantweg-Buddhismus in Deutschland

Der Buddhistische Dachverband Diamantweg e.V. ist ein Zusammenschluss von mehr als 130 Meditationszentren und -gruppen der Karma Kagyü Linie in Deutschland - für einen authentischen und lebensnahen Zugang zu den Mitteln Buddhas. Mehr…

 


Im Juni 2015 erhalten Lama Ole Nydahl und Hannah Nydahl den Preis für Dialog, Koexistenz und Frieden der UNESCO-Assoziation für interkulturellen und interreligiösen Dialog in Malaga (Spanien).


Präsident Lorenzo Rodriguez de la Peña hob den Beitrag Lama Ole Nydahls und seiner 2007 verstorbenen Frau Hannah zur Förderung der Meinungsfreiheit hervor sowie ihr Engagement zur Unterstützung von Menschen bei der Suche nach Frieden und Wohlergehen.


Mehr unter: wwww.lama-ole-nydahl.de

 


Bei einem starken Erdbeben in Nepal sind mehrere tausend Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche historische Monumente und Tempel wurden zerstört.

Die Zentren für Diamantweg-Buddhismus unterstützen die humanitäre Hilfe vor Ort und den Wiederaufbau der Tempelanlagen und Klöster in Kathmandu.

Weitere Informationen gibt es in unseren Zentren sowie auf der Website swayambhu.buddhism-foundation.org

 

Deutschlandkurs
Vom 1. bis 6. April 2015 treffen wir uns zum jährlichen Deutschlandkurs in Kassel. Während der sechstägigen Veranstaltung in den Messehallen Kassel wird Lama Ole Nydahl ausführliche Erklärungen geben und mit den Teilnehmern gemeinsam meditieren.

Mehr unter: www.diamantweg.de/deutschlandkurs

 

Silvesterkurs 2014 mit Jigme Rinpoche und Lama Ole Nydahl
Zwischen den Jahren haben wir uns mit Lama Jigme Rinpoche und Lama Ole Nydahl zum mehrtägigen "Silvesterkurs" in Hamburg getroffen. Die Alsterdorfer Sporthalle wurde eigens für dieses Event zu einer großen Meditationshalle umgestaltet. Zum Abschluss des Kurses weihte Lama Ole Nydahl die neue Hauptstatue des Buddhistischen Zentrums Hamburg ein.

Nachbericht: Silvesterkurs 2014 im Lama Jigme Rinpoche und Lama Ole Nydahl

 
 

Sommerkurs 2014
Unter der Leitung von Sherab Gyaltsen Rinpoche und Lama Ole Nydahl wurde am am 10. August 2014 unsere neue 650 qm große Meditationshalle im "Europe Center" in Immenstadt eingeweiht. Höhepunkt war die feierliche Enthüllung der zentralen Buddhastatue.

Nachbericht: Inauguration of the Europe Center’s new gompa

 
 

Mehrere tausend Buddhisten nahmen in den letzten Tagen Abschied von Shamarpa. Am Donnerstag hat der 17. Karmapa den Leichnahm seines Lehrers nach Asien überführt.


Kunzig Shamar Rinpoche verstarb am 11. Juni 2014 in Renchen-Ulm im Alter von 61 Jahren. Er war nach dem Karmapa der ranghöchste Linienhalter der Karma Kagyü Tradition und einer der höchsten Lamas des Tibetischen Buddhismus.


Weitere Informationen: